Allgemeines

Die Tagesheimschulen Pullach sind die älteste und erste Tagesheimschule in Bayern. Seit 1953 haben wir Erfahrung in der ganztägigen Betreuung von Kindern.

Alle Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 5. Klasse verbringen den ganzen Tag in der Einrichtung. Es gibt keine externen Schüler.

Mit Beginn des Schuljahres 2017-18 wird es Umstrukturierungen in Richtung eines rhythmisierten Ganztags geben.

Der Tag ist in Unterrichts- und Vertiefungszeiten, Spiel-, Angebots- und Erholungsphasen und das Mittagessen strukturiert.

Die einzelnen Klassen werden von der Klassenlehrkraft zusammen mit einer pädagogischen Gruppenleitung (Erzieher/ Sozialpädagoge) geführt. Jede Gruppenleitung hospitiert regelmäßig im Unterricht, nimmt an Exkursionen teil und übernimmt im Bedarfsfall, etwa bei Erkrankung der Lehrkraft, die Klasse. Für Differenzierungsangebote und Vertretungen stehen derzeit 5 pädagogische Zweitkräfte zur Verfügung.